Schafzuchtverband St. Gallen

Schafrassen

Walliser Schwarznasenschaf

Spätreife Landschafrasse, die an die harten Bedingungen des Gebirges gut angepasst ist - sehr standorttreu. mehr


Weisses Alpenschaf

Es ist die am weitesten verbreitete Schafrasse in der Schweiz. Ihr Anteil beträgt etwa 60 Prozent. Diese Rasse eignet sich besonders gut zur Produktion von Schlachtlämmern. mehr


Schwarzbraunes Bergschaf

Dieses Schaf findet sich insbesondere in den Kantonen der Westschweiz und Zürich. Sein Anteil beträgt ca. 10 Prozent. Der grosse Vorteil ist die Frucht-barkeit. Oft gibt es zwei Ablammungen pro Jahr. mehr


Charolais

Es handelt sich hier um ein Fleischschaf mit kurzer, feiner Wolle. Sein Kopf ist meistens nackt. mehr


Braunköpfiges Fleischschaf

Sein Anteil beträgt etwa 10 Prozent. Es findet sich insbeson-dere in den Kantonen des Mittellandes und in der Ostschweiz. Es eignet sich sehr gut zur Produktion von Mastlämmern und ist zudem mastfähig. mehr


Ile-de-France Suisse

Grossrahmiges und fruchtbares Schaf mit guten Muttereigenschaften, Milch- und Fleischleistung; widerstandsfähig; mit starkem Fundament. Kopf mittellang mit breitem Maul; Ohren mittellang, waagrecht getragen; hornlos. Vlies (Wolle) rein weiss. mehr


Shrophsire

Mittelgrosses, harmonisches Schaf mit guten Muttereigenschaften, Milch- und Fleischleistung, widerstandsfähig, mit gutem Fundament. Als besonderes Merkmal ist das ausgeprägte Verschmähen von Koniferen (Nadelbäume) zu erwähnen. Grosse Ähnlichkeit mit dem BFS-Schaf. mehr


Suffolk

Grossrahmiges Schaf mit guten Muttereigenschaften, Milch- und Fleischleistung, widerstandsfähig, mit starkem Fundament. Ausdrucksvoller Kopf, hornlos, mit breitem Maul; Ohren lang, schmal und leicht fallend getragen; Kopf und Beine sind unbewollt. mehr


Rouge de l'Ouest

Ausgesprochene Fleischrasse mit gedrungenem Körperbau, guten Muttereigenschaften, Milch- und Fleischleistung und eher feinem Fundament. Kopf mittellang mit breitem Maul; Ohren mittellang, waagrecht getragen, hornlos. mehr


Dorper

Klein- bis mittelgrosses Haarschaf, mit guten Muttereigenschaften, ausgesprochene Fleischrasse mit gedrungenem Körperbau und eher feinem Fundament. Kopf stark und lang; weisses Tier mit schwarzem Kopf und Hals. Ausgebildete Hornbasis oder kleine Hörner. mehr


Dorper White

Klein- bis mittelgrosses weisses Haarschaf, mit guten Muttereigenschaften, ausgesprochene Fleischrasse mit gedrungenem Körperbau und eher feinem Fundament. Kopf stark und lang, mit feinen weissen Haaren überzogen. Ausgebildete Hornbasis oder kleine Hörner. mehr


Texel

TexelMittelgrosses Fleischschaf frühreif, fruchtbar und mit guten Muttereigenschaften, widerstandsfähig. Starke Bemuskelung des ganzen Körpers, im speziellen die Innen- und Aussenkeulen und des Rückens. Starkes, trockenes und korrektes Fundament.
Bewollte und unbewollte Körperteile weiss. mehr



Zuchtziel

Das Zuchtziel hat für alle Rassen Gültigkeit und ist dadurch sehr allgemein abgefasst.
1. Widerstandskraft, Gesundheit, frei von Erbfehlern
2. Anpassungsvermögen
3. Frühreife, Wüchsigkeit, Mastfähigkeit
    Zuchtreife im Alter von ca. 10 Monaten bei einem Lebendgewicht von
    45 - 60 kg; hohes Zuwachsvermögen der Lämmer; Qualitätslamm
    (milchzahnig) bis 42 kg LG bei der Schlachtreife, gute Fleischqualität.
4. Fruchtbarkeit
    1 - 2 Geburten pro Jahr mit ø 1,5 Lämmer/Geburt unter Beibehaltung
    der Asaisonalität bei einzelnen Rassen.

bis 3. Jahr

4.+5. Jahr

Weisses Alpenschaf
Braunköpfiges Fleischschaf
Schwarzbraunes Bergschaf
Walliser Schwarznasenschaf
Charollais Suisse

4 Lämmer
4 Lämmer
5 Lämmer
4 Lämmer
4 Lämmer

4 Lämmer
4 Lämmer
5 Lämmer
4 Lämmer
4 Lämmer

5. Aufzuchtvermögen
    Gute Muttereigenschaften, hohe Milchleistung
    gemäss den Anforderungen der Aufzuchtleistungsprüfung für die
    Verleihung des "L".
6. Langlebigkeit
    durchschnittliche Produktionsdauer: 5 Jahre
7. Fähigkeit hoher Rauhfutteraufnahme und -verwertung
8. Gute Wolleistung
     Fehlerfreies Vlies mit hohem Gewicht.
9. Die Zuchtziele sollen auf natürliche Weise erreicht werden.